Preise

Die Kosten für Demosprünge, Außenlandungen und Werbeaktion können, je nach örtlicher Situation, Organisationsaufwand, Flugdauer und Schwierigkeitsgrad der Landungen, sehr unterschiedlich ausfallen. Die Preise werden aber generell vorab individuell vereinbart und verstehen sich als Festpreise.

Sollte es aus unerwarteten Gründen, z.B. aus wettertechnischen Umständen oder kurzfristigen Luftraumsperrungen – was im übrigen sehr selten vorkommt – nicht zu den geplanten Fallschirmabsprüngen kommen, fallen auch keine Kosten an. Berechnet wird dann lediglich eine vorher vereinbarte Kostenpauschale für organisatorische Aufwendungen und Genehmigungsgebühren.