AFF – Accelerated Freefall Ausbildung

Beschleunigte Freifallausbildung, zutreffend beschrieben, weil bei der Ausbildung der Lernprozess der Freifallmanöver beschleunigt wird. Bereits beim ersten Absprung wird aus mindestens 3.000 m Höhe in Begleitung von 2 AFF-Lehrern gesprungen. Dies gewährleistet ein Maximum an Lernerfolg im Freifall für den Schüler.

Schon der „Exit“ aus dem Flugzeug erfolgt zusammen mit den Lehrern und der Schüler kann die Freifallmanöver unter sprungtechnischer Aufsicht der Lehrer durchführen. Fehler werden durch vereinbarte Zeichen noch während des Freifalls korrigiert und anhand von Videoaufzeichnungen am Boden analysiert. Dadurch wird mit weniger Sprüngen mehr Lernerfolg erzielt. Der Schüler bestimmt beim durchlaufen der vorgegebenen 7 Leistungsstufen (Level 1 bis 7) das Lerntempo.

Wir bilden ausschließlich an modernen Flächenfallschirmen mit entsprechenden Sicherheitssystemen aus. Außerdem ist der Schüler bei den ersten Sprüngen durch Funk mit dem Ausbilder bis zur sicheren Landung verbunden.

Termine und Ausbildungsgebühren

Die AFF-Ausbildung kann jederzeit frei vereinbart werden, da es sich hierbei um Einzelunterricht handelt.

Eine Übersicht über Beiträge und Ausbildungsgebühren findest du auf der Unterseite „Ausbildung – Preise“.

Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist die Mitgliedschaft im FSC-Mannheim e.V. und die damit verbundene Schüleranmeldung beim DFV Voraussetzung für die Sprungausbildung.

Nach der Ausbildung

Mit der erworbenen Sprunglizenz, also dem Führerschein für Fallschirme, der den Debütanten ermächtigt auf jeder dafür zugelassenen Dropzone der Welt seinem Verlangen des Sturzes aus großer Höhe nachzukommen, beginnt die eigentliche Springerkarriere. Auch hier ist bei den ersten Schritten der Verein mit seinen schon erfahrenen Mitgliedern, stets kompetenter Ansprechpartner: sei es die Beratung bei der Auswahl der ersten eigenen Ausrüstung, die Entscheidung der geeigneten Stilart des Springers, das Finden von Sprungpartnern oder einfach später die Möglichkeit zur Weiterbildung für Wettkämpfe, Lehrer- oder Tandemmasterausbildung.

Auf dem Sprungplatz, der Home-Dropzone, findet man immer die geeigneten Ansprechpartner zu allen Belangen des springerischen Daseins.